Wandern & Bergsteigen

Die Zillertaler Bergwelt verspricht allen Naturliebhabern eine traumhafte Landschaft mit den verschiedensten Bewegungsmöglichkeiten. Von gemütlichem Wandern bis zur herausfordernden Bergtour wird hier alles geboten.

 

Der Berliner Höhenweg, auch Zillertal Runde genannt, bietet Ausdauersportlern eine Mehrtagestour der Superlative. Der Höhenweg verläuft in hochalpinem Gelände auf einer anspruchsvollen Route. Nur erfahrene BergwandererInnen sollten sich die Strecke im Hochsommer vornehmen. In einer Woche werden dabei mehr als 70 Kilometer zurück gelegt, überwindet werden insgesamt 6.700 Höhenmeter.

 

Es gibt nichts Schöneres als einmal im Leben bei einem Gipfelkreuz zu stehen. Rund um das Furtschaglhaus bieten sich Berge aller Schwierigkeitsgrade an. Vom Schönbichlerhorn über Furtschaglspitze bis zum Großen Greiner sind alle Berge ohne große Hilfe für Schwindelfreie zu bewältigen. Der Große Möseler, der zweithöchste Berg in den Zillertaler Alpen, sollte nur als geübter Bergsteiger mit Gletschererfahrung bzw. mit einem Bergführer bestiegen werden.